Vini Flagra Mirela Com Supla

O que é um teste de filosofia

Wandel des Sprachktsrpers, d.h. Os Wandlungen sou o Sistema phonologischen, em, Wortbildung und Wortschatz, morrem sich sou Laufe von Jahrhunderten anhdufen todo-mdhlich und betrdchtliche Verdnderungen em der Sprache hervorrufen.

und Lokalmundarten (Territorialdialekten). Sie pecou eine weit verbreitete Sprachform. Morra Halbmundarten bilden stddtischen sich no DEM de der frhbrgerlichen Zeit mit homens de Aufkom und mit DEM Wachstum der Stddte durch Sprachmischung und Sprachausgleich heraus. Sie haben morre primdren Merkmale der Mundarten eingebyat (beseitigt) de und nur morre sekunddren, morre weniger auffdlligen Besonderheiten der heimischen Mundarten beibehalten, z. B. Sou Berlinischen heiyat es "do janeiro" de fr de "Gans", "Kopf" fr "Kopp" o Oder.

(z. B. Obersdchsisch, Berlinisch, Pfdlzisch, Bairisch, Schwdbisch, Wrttembergisch u.a.m.) morrem Hauptarten der Umgangssprache nicht nur na toca stddtischen und Industrie-gebieten, sondern auch auf DEM Lande. Sie existieren põem zur literatursprachlichen Alltagsrede und unterscheiden sich von ihr durch grtsyaere em paralelo o Oder geringere landschaftliche Fdrbung.

Territorialdialekte alemão pecou morrem dlteste Existenzform der deutschen Sprache. Sie haben sich sou Deutschland gebildet mittelalterlichen. Heute pecou sie em begriffen schnellem. O homem teilt morre Territorialdialekte deutschen em Niederdeutsch (o Platt-alemão) de Hochdeutsch ein und, Hochdeutsch gliedert sich no Ober-alemão de Mitteldeutsch und unter. (Karte der deutschen Dialekte).

Morra Verwandtschaft der germanischen Sprachen beruht auf gemeinsamer Abstammung von den Stammesdialekten der alten Germanen. Sie lebten um morrem Mitte des Jahrtausends vor unserer Zeitrechnung rund um morre Ostsee westliche, zwischen der Oder und der Elbe, em Jtland und na coutada de Skandinavien und em einige groyae Stammesverbdnde zusammengeschlossen. O DEM de Mit Wachstum der Stdmme vollzog sich ihre Aufspaltung und das brachte noch vor Beginn unserer Zeitrechnung morre Aufspaltung herbei sprachliche. Aus habitam em toca germanischen Stammesdialekten bildeten sich spdter mehrere germanische Sprachen.

Morra Germanen coutada alten ein Hirten-und Jdgervolk. Sie brauchten neue Gebiete fr ihre Viehzucht und assim wanderten sie sou Jahrhundert v.u ersten. Z. bis uma toca Rhein und morrer untere Donau. Em Zeit kamen dieser morrem barbarischen Stdmme der Germanen em Berhrung mit der antiken Welt. Es kam auch zu kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen Germanen und Rtsmern.

Man unterscheidet nationale Varianten der deutschen Literatursprache Deutschlands, Tssterreichs und der Schweiz. Assim sagt homem em Tssterreich Jdnner fr Januar, Kleider - kasten fr Kleiderschrank. Em der Schweiz heiyat es Rundspruch fr Rundfunk, anlduten fr anrufen u. a. m (s. Mo. S.24)

Morra Germanen pecou aus einer Gruppe von urindoeuropdischen Sippen und Stdmmen entstanden. Morra Entwicklung des germanischen Volkstums mag sou Jahrhundert v.u dritten. Z. begonnen haben. Zeit lebten de Um diese morrem Germanen em Sdskandinavien, um der Ostseekste, auf der Halbinsel Jtland und sou Raum der Elbmndung. Chapéu de Hier sich sou Laufe der jahrtausendelangen Sonderentwicklung, vermutlich zwischen 3000 - 1000